Julieta

Julieta in Spanien:

 

 

 

Julieta ist im Tierheim aufgewachsen, als Welpe zog sie dort ein...
 

   

Video von Julieta im Februar 2016:

Julieta in Deutschland:

 

 

   

 

 

Julieta 2017:

 

 

 

 
 

Name: Julieta Neu eingestellt am: 27.01.2016
Alter: geb. ca. Dezember 2013 Aufenthaltsort: Essen
Rasse: Mischling Pflegestelle gesucht: nein
Größe: groß Paten gesucht: ja
kastriert: ja Mittelmeercheck: negativ


Im Alter von sieben Monaten zog Julieta in die Protectora APADAC. Damals hatte sie viel Angst und hat einige Zeit gebraucht, um Vertrauen zu den Menschen zu fassen und sich an das Leben im Zwinger zu gewöhnen.

Julieta ist im Tierheim aufgewachsen und es tat weh, sie täglich im Zwinger zu sehen. Sie ist eine Hündin, die dringend eine Familie benötigt und ein liebevolles Zuhause.
Sie ist sehr gut verträglich mit anderen Hunden, sehr liebevoll zu den Helferinnen im Tierheim und eine verschmuste und auch verspielte Hündin.

Julieta konnte im März 2016 nach Deutschland reisen und wartet in ihrer Pflegestelle in Essen auf lieben Besuch.

Seit über drei Jahren wartet Julieta nun auf ein Zuhause... Wer schenkt ihr endlich die Liebe und Zuwendung, die sie verdient hat?

Pflegestellenbericht im April 2017:

Alle lieben Julieta!

Seit nunmehr einem Jahr lebt Julieta nun bei uns. Mittlerweile ist sie zweimal mit uns und ihrem besten Freund Tambo, meinem fast 15-Jährigen Labrador Mix, umgezogen und hat ihren ersten Kurzurlaub an der Niederländischen Nordsee verbracht. Seit sie im März 2016 ihrer alten Heimat Spanien den Rücken gekehrt hat, haben wir gemeinsam viel erlebt, geübt, gelernt und ausprobiert. Julieta hat es in diesen 12 Monaten geschafft, viele ihrer anfänglichen Ängste zu überwinden. Sie hat sich von einem sehr eingeschüchterten und unsicheren Hund zu einer kleinen Schmusemaus entwickelt, die mit den meisten Umweltreizen heute gut umgehen kann (Silvester hat ihr weniger ausgemacht als meinem alten Hasen daheim) und auch gerne mal die neue Welt um sie herum von sich aus erkundet. Mittlerweile lässt sie sich auch von fremden Menschen anfassen, nimmt gerne einen Leckerschmaus an und besucht für ihr Leben gern ihre „Pflegeoma“ mit dem großen Garten zum spielen, wo sie immer quasi dauergekrault wird. Denn Schmuseeinheiten sind ihre größte Liebe, nie kann sie davon genug haben: Am liebsten wird Julieta 24 Stunden am Tag gekrault und gestreichelt. Das macht sie zu einer wahnsinnig charmanten, süßen Maus, die deswegen sogar ihren eigenen Streichel-Besuch empfängt. Manch ein Besucher hat schon bezweifelt, ob es sich bei ihr wirklich um einen Hund handelt oder nicht ein Kind im Fellkleid. ;-)

Beim Gassi-Gang entscheidet die Umgebung über ihr Verhalten. Im eher ruhigen Park bei uns ums Eck und Strecken, den sie gut kennt, ist sie recht selbstbewusst und neugierig. Manchmal braucht sie zwar etwas mehr Zeit, um „sich zu trauen“, aber dank täglicher Übungen entwickelt sie sich stetig positiv weiter. Den Freilauf haben wir noch nicht riskiert, aber an der Schleppleine läuft sie gut und reagiert zuverlässig auf die Grundkommandos. Stubenrein ist sie, das Auto fahren ist ihr größtes Hobby (da mag sie gar nicht mehr aussteigen, schließlich kann man dort hinter Scheibe in Ruhe so vieles beobachten) und alleine bleibt sie auch stundenweise (Manchmal fällt der Abschied etwas schwer, aber dafür ist die Wiedersehensfreude umso größer. Schließlich klappt es mit ihrem Kumpel Tambo heute ganz gut).

Kleine, wilde Kinder bereiten ihr etwas Unbehagen, hierbei braucht sie manchmal etwas länger, um die Angst zu verlieren. Da wir diese Situationen selten haben, ist es schwer zu üben. Allerdings bin ich mir sicher, dass sie mit eigenen, rücksichtsvollen Kindern wunderbar zurechtkommen wird. Sie ist im Umgang mit Menschen eher zurückhaltend in den ersten Minuten, aber schon nach kurzer Zeit wird der neue Mensch als potentieller Schmuser erkannt und auch als dieser aufgefordert. Julieta hat ein wunderbar sanftes, freundliches, treues und begeisterndes Wesen, wodurch sie uns bisher schon sehr viele tolle Momente und das ein oder andere Schmunzeln bereitet hat. Sie kommuniziert über ihren Körper sehr deutlich, weshalb man sie wunderbar „lesen“ und verstehen kann (Ein echter Vorteil, so gibt es kaum Missverständnisse). Sie hat einiges von meinem älteren Hund gelernt und dieser gibt ihr mit seiner Souveränität viel Stärke. Deshalb wäre ein Zweithund sicher eine tolle Ergänzung, aber ist kein Muss. Sie bindet sich auch sehr an ihre Menschen und dann ist das Vertrauen und die Liebe grenzenlos.

Unsere liebe Julieta ist einfach ein toller, liebenswerter Hund mit viel Potential und dem Wunsch nach einem endgültigen Zuhause!


 

 Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf

Mehr Info bei: eva@herztier.com
oder telefonisch bei Eva Payenberg: 06346 9283519

 

zurück zur Übersicht