Molly

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Name: Molly Neu eingestellt am: 30.10.2016
Alter: geb. ca. Juli 2009 Aufenthaltsort: Bergkamen
Rasse: Mischling Pflegestelle gesucht: ja
Größe: ca. 40 cm Paten gesucht: nein
kastriert: ja Mittelmeercheck: negativ

 

 

Sorgenkind Molly sucht ihren Platz im Leben

Die Geschichte von Molly ist wieder einmal eine besonders traurige... Sie wurde in einem Haus gefunden, das nicht mehr bewohnt war. Wir können nicht sagen, ob ihre Familie sie zurück gelassen hat, aber die Vermutung liegt nahe. Molly hatte großes Glück, dort gefunden und gerettet zu werden. Im Juli 2016 zog sie in das Asoka-Tierheim nach Alicante, welches sie im November verlassen durfte und in ihre Pflegestelle nach Bergkamen zog.

Selten haben wir Schützlinge in der Vermittlung, die so sehr vom Pech verfolgt zu sein scheinen, wie unsere Molly. Schon kurz nach der Ankunft in Deutschland wurde sie schwer krank, niemand wusste, ob sie die notwendigen Klinikaufenthalte überleben würde, aber Molly ist eine Heldin und kämpfte sich tapfer zurück ins Leben, trotz unzähliger Rückschläge, die uns alle immer wieder zu Tränen rührten.

Nach der Vielzahl der Untersuchungen, einer Haut- und Knochenmarkbiopsie (die allesamt nur gute Befunde brachten), einer Zahn-OP und anderen kleinen Wehwechen, die sie alle ohne jegliche Art von Aggressionen über sich ergehen ließ, ist sie nun so stabil, dass sie sehnsüchtig hofft, jetzt ihren Platz im Leben finden zu dürfen.

Sicherlich ist dies unglaublich schwierig, bis fast unmöglich, aber auch Hunde wie Molly haben ein Recht darauf, glücklich zu sein, geliebt und umsorgt zu werden. Kein Lebewesen dieser Welt sucht sich eine Erkrankung aus, wir alle kommen auf die Welt mit den Karten, die das Schicksal uns in die Hand gibt und Molly spielt mit ihrem schlechten Blatt eine herzliche Partie mit den Menschen, denen sie vertraut.

Molly zaubert in den Alltag ihrer Zweibeiner soviel Liebe, soviel Gefühl und so unendlich viel Zuneigung, dass es - gerade aufgrund ihrer Geschichte - an ein Wunder grenzt, wie sehr sie ihre Menschen liebt. Auch wenn die Bezeichnung Coutchpotatoe wirklich zutreffen mag, bedeutet dies in keiner Weise, dass es langweilig mit ihr ist und sie geht gerne ihre kleinen Runden spazieren. Aufgrund ihrer Schulterarthose wird aus der tapferen Hündin bestimmt keine Marathonläuferin mehr, aber regelmäßige Bewegung sowie eine getreidefreie Ernährung sind für sie überaus wichtig und fördern ihre Gesundheit.

Draußen ist Molly in manchen, ihr fremden Situationen, noch unsicher. Es macht sehr stark den Anschein, dass sie ihr vorheriges Leben recht isoliert verbracht hat und auch Gewalt eine große Rolle spielte. Grauhaarige Männer machen ihr Angst und sie geht einen großen Bogen um sie, wenn möglich, aber auch ihnen vertraut sie nach einem Kennenlernen irgendwann.

Für ihre Pflegemama geht sie durchs Feuer. Absolut loyal und frei von jeglicher Angst kuschelt sie für ihr Leben gerne und liebt es mit ihr unter einer Decke zu dösen. Sie ist wachsam und unglaublich bedacht darauf, ihren Menschen einen Gefallen zu tun. Eine Weltmeisterin im Küsschen geben ist sie und auch das Spielen fängt sie gerade an, für sich zu entdecken.

Mollys Pflegemama berichtet:

Seit November 2016 darf ich nun Molly bei mir als Pflegekind beherbergen und selten habe ich zuvor so einen tapferen Pflegehund bei mir gehabt, wie sie es ist. Molly besteht aus purem Herzen und wenn sie Vertrauen gefasst hat, geht sie mit ihrem Menschen durch die Hölle.

Was kann Molly?

Molly kann ohne zu sabbern betteln und das finde ich schon eine außergewöhnliche Leistung in Anbetracht der Tatsache, dass sie sehr gerne isst. ;-) Sie fährt sehr gerne Auto, ist dort auch ganz brav und wartet geduldig, bis das Ziel erreicht ist, auch allein bleiben ist für sie kein Problem. Beim Tierarzt lässt sie alles über sich ergehen, wenn ihr Mensch dabei ist und wenn mal Ohrentropfen nötig sind, gibt es keinerlei Probleme.

Was sucht Molly?

Molly sucht Menschen, die mit dem Herzen sehen, die sie willkommen heißen in ihrem Leben und sich nicht scheuen, einen vorbelasteten Hund bei sich aufzunehmen. Ein ruhiges Zuhause als Einzelhund wäre für sie das Idealste, aber sie wäre auch ein ausgezeichneter Bürohund, denn sie ist für ihr Leben gerne bei ihrem Menschen. Wenn ich am Schreibtisch sitze, liegt sie brav auf ihrem Kissen darunter und wartet, bis die Arbeit getan ist.

Von ihren Artgenossen hält Molly nicht so viel.
Sie geht meist brav an ihnen an der Leine vorbei, möchte aber nicht von jedem angeschnuppert werden, was ich auch völlig in Ordnung finde. Zurzeit lebt sie bei mir mit einem kleinen Rüden und einer mittelgroßen Hündin zusammen, aber sie zeigt, dass sie lieber als Einzelprinzessin ihre Menschen glücklich machen möchte und DAS wird sie sicherlich tun.

Molly ist ein Hund für Idealisten, für Menschen, die sich voll und ganz einem Hund widmen möchten. Menschen, die mehr in ihm sehen als einen Sportkamaraden, sondern auf der Suche nach einem „Lebenspartner“ sind.
Menschen, die mit dem Wunsch beseelt sind, einer kleinen glücklosen Hündin zeigen zu wollen, wie sich Geborgenheit anfühlt und bereit sind, ihr soviel Liebe zu schenken, wie sie bereit ist, es zu tun.
Menschen, die mit Molly gemeinsam einen Weg beschreiten - egal wie steinig er auch vielleicht werden mag und loyal ihr zur Seite stehen.
Menschen die Molly mit dem notwendigen Knowhow eine Welt erklären, fernab ihrer tragischen Vergangenheit und ihr ein Leben zeigen, welches ihr so lang verborgen blieb.

Molly besteht aus purer Liebe, Loyalität und unendlicher Dankbarkeit.

Ich hoffe sehr, dass ihr Kampf nicht umsonst gewesen ist und sie endlich ihre Menschen finden wird.

 

 Weitere Informationen zum Vermittlungsablauf

Mehr Info bei: violetta@herztier.com 
oder telefonisch bei Violetta Gogulla: 0211 91191255
oder 0176 34902139

 

 

zurück zur Übersicht