Bianca - statt Todesurteil die Rettung aus der Perrera

 

Es war im Dezember 2006, als wir von der ca. 2-jährigen Mischlingshündin Bianca erfuhren. Auch auf Mallorca kann der Winter kalt sein und vor allem in einer Tötungsstation wie Son Reus, wo es keine Heizung gibt… Bianca wurde kurz vor Weihnachten hochträchtig in genau dieser Perrera abgegeben. Es war ein glücklicher Zufall, dass sie an diesem Tag von ihrer Retterin (nach der Bianca benannt wurde) entdeckt worden ist.                     

Bianca hatte nicht mehr viel Zeit bis zur Geburt ihrer Welpen und ein Kampf um ihre Rettung aus der Perrera begann. Denn sobald eine Hündin in Son Reus ihre Welpen bekommt, gibt es kaum eine Chance, sie zu retten. Sie dürfen nicht abgegeben werden und müssen bis zur Tollwutimpfung, sprich mindestens 12 Wochen, dort bleiben. Das schafft kaum ein Welpe und in der Regel sterben alle vorher an Krankheiten… Wir haben es geschafft, in wirklich letzter Minute! Bereits zwei Tage nach ihrem Einzug bei Heidi brachte Bianca 10 (!!!)Welpen zur Welt. Leider haben es drei Babys nicht geschafft, es waren einfach zu viele für eine einzige Mutterhündin. 

 

Bianca ist ein kleiner liebenswerter Wirbelwind, auch heute noch. Erstaunlich, wie ein geschundenes Wesen noch so viel Lebensfreude entwickeln kann. Heute lebt Bianca glücklich in Deutschlands Norden, zusammen mit anderen Hunden und ihrer liebevollen Familie. Auch Biancas Welpen haben alle eine Familie in Deutschland gefunden und mussten nie das Leid eines ausgesetzten Hundes auf Mallorca erleben.

   Bianca (jetzt Emilie) in ihrem Zuhause:

 

 

 

 

 


 

 

 

 

zurück zur Übersicht "Schattenseiten"