Wir waren dabei und stellten Medys Tierhilfe und das Projekt Herztier vor!

03.-05. Juni 2005 in Rheinberg/Messehallen Niederrhein
www.zoo-zajak.de und www.messe-niederrhein.de

 

Hier nun der Bericht über unsere Präsenz auf der Messe:

Am Freitagmorgen schien es so, als würde alles gegen uns arbeiten... Die erste Nachricht kam von Tani, die mich abholen wollte. Der voll geladene geliehene Kleintransporter hatte früh morgens seinen Geist aufgegeben und fuhr kein Stück mehr. Also musste sie alles in ihren kleinen Corsa umladen. Wie durch ein Wunder passte tatsächlich die komplette Ausstattung für unseren Infostand in dieses kleine Auto. Tanja schaffte es sogar noch, meinen Tapeziertisch und die große Box für Sachspenden unterzubringen. Voll geladen und mit den Hunden Medy und Baby auf meinem Schoß ging es auf zur Messe, wo wir uns mit Gabi trafen. Wir waren natürlich viel zu spät und hatten noch jede Menge aufzubauen und zu dekorieren. Nach dem Ausladen stellte sich dann an unserem Standplatz heraus, dass die Kaffeekanne undicht war und sich der Inhalt auf Tanis darunter liegendes Messe-Tshirt ergossen hatte. Gabi verbrachte daher erstmal einige Zeit am Waschbecken und konnte die schlimmsten Spuren beseitigen.

Nach knapp drei Stunden war unser Infostand endlich fertig aufgebaut und dekoriert und wir völlig fertig, aber trotzdem gut gelaunt. Zum Glück waren am Freitag wegen des Wetters und der noch arbeitenden Bevölkerung nicht viele Messebesucher vor Ort. Trotzdem konnten wir schon an diesem Tag die ersten Gespräche mit interessierten Besuchern führen und auch unsere Spendenbox füllte sich zur Hälfte mit einigen Futterdosen.

Am Mittag kam Mozart zu uns an den Stand. Der hübsche Rüde lebt zurzeit bei Gabi zur Pflege und er wurde von einigen Familien bewundert. Wir drücken ihm die Daumen, dass er bald ein Zuhause findet und sein Besuch an unserem Stand dazu beitragen konnte.

Am Samstag wurde ich von Melli abgeholt und wir betreuten den Infostand heute ebenfalls mit Tani und Gabi. Wieder dabei waren Tanis Hunde Medy und Baby und diesmal noch Mellis kleine Nele, die am Vormittag von Gabis Tochter Tabea gekuschelt und beschmust wurden. Schon um 10 Uhr morgens füllten sich die Hallen mit Besuchermassen und bis zum Abend schoben sich die Menschen durch die breiten Gänge. An diesem Tag wurden viele Gespräche an unserem Stand geführt, endlich klapperten auch die Spendendosen und die Sachspendenbox durften wir zweimal leeren.

Auch der Sonntag war erfolgreich. Noch voller waren die Hallen, noch mehr Besucher kamen und auch unsere Spendendosen und -box füllten sich wieder. Hilfe bei der Standbetreuung bekamen Tani und ich wie an den Vortagen von Gabi und zusätzlich half uns Jessi, die ihren süßen Rüden Jack mitbrachte.

Natürlich haben wir alles in Bildern festgehalten. Die kompletten Fotos können in der Bildergalerie am Ende dieser Seite angesehen werden.



Am letzten Messetag zeigten sich einige Aussteller sehr hilfsbereit und spendeten uns einiges an Futter. Ein besonders dickes Dankeschön möchten wir folgenden Ausstellern und Firmen aussprechen, die uns auf Anfrage Futterspenden übergaben:

- Die Firma
Versele Laga spendete uns sehr großzügig mehrere Säcke Hunde- und Katzen-Premiumfutter.

- Der Markenfutterhersteller Bosch stellte uns eine riesige Futtertonne mit Probebeuteln zur Verfügung.

- Die lieben Mitarbeiterinnen vom Fressnapf übergaben uns drei volle Kartons mit Futterproben.

- Zwei große Säcke Premium-Hundefutter erhielten wir von der Firma Best Choice.

- Einen Karton Futterproben spendete uns der Hersteller Proformance.

- Der Barabas-Shop spendete ein Kilo Pansen.
 


Mein persönlicher Dank geht zusätzlich an die tatkräftigen Helferinnen für unseren Infostand.

Vor allem an Tani, die alles fleißig mit großem Engagement und Zeitaufwand schon im Vorfeld organisiert hat, wodurch unser Stand überhaupt erst verwirklicht wurde. Tani, jeden Tag warst du dabei und hast in der ersten Nacht noch nicht einmal schlafen können. Soviel Einsatz hast du gezeigt und es hat sich gelohnt! Und wie groß war die Freude darüber, dass klein Baby sich während der Messe endlich entschlossen hat, zu laufen und die Welt zu entdecken nach seiner schlimmen Zeit im polnischen Tierheim.

Ein großes Dankeschön von mir auch an dich, liebe Gabi. Trotz Zahnentzündung und schlimmen Schmerzen hast du dich nicht davon abhalten lassen, an allen drei Messetagen dabei zu sein und Gespräche zu führen. Mozart hat mal wieder alle bezaubert und weder er noch deine Tochter Tabea haben es dank deiner Aufmerksamkeit geschafft, den völlig wackeligen Tisch zum Einsturz zu bringen.

Melli, auch dir 1000 Dank für die viele Fahrerei und deine große Unterstützung am Samstag. Immer freundlich und gut gelaunt, immer witzig und herzlich, so hast du dich auch während deiner Betreuung am Infostand gezeigt. Und die süße und geduldige Nele bekam wohl mehr Streicheleinheiten, als ihr lieb war...

Jessi, auch dir Danke für deine Unterstützung am Sonntag. Vor allem deine Hilfe beim Abbau und beim Einsammeln der Futterspenden hat uns sehr geholfen. Auch du warst die ganze Zeit über nie nervös, immer ruhig und ausgeglichen, obwohl die Heimfahrt mehr als beengt war und sicherlich ein Foto wert gewesen wäre ;o)

Ganz wichtig ist mir noch der Dank an unsere gute Fee Petra! Sie war die ganzen Tage über Zuhause vor dem PC und am Telefon, hat alles erledigt und bearbeitet, was angefallen ist, während wir uns auf der Messe herumgetrieben haben. Was würden wir nur ohne dich tun, Petra? Du hast dich mal wieder als verlässliche und unersetzliche Helferin gezeigt!

Ein dickes Dankeschön an alle Besucher, die Geld und Futter gespendet haben. Ihr habt einen großen Teil dazu beigetragen, damit den Tieren in Rumänien, der Türkei und Polen ein besseres und würdigeres Leben ermöglicht werden kann.

Wir sehen uns hoffentlich alle wieder im Februar 2006 an unserem Infostand auf der Tiermesse in Essen.

Dankbare und zufriedene Grüße
von eurer Winnie

Fotogalerie:

zurück zur Übersicht